Sarek Necron

Aus Ritterburg WIKI

Wechseln zu: Navigation, Suche
Herrscher Sarim Necron
Wappen Bild:Reich_Vulkan.gif
Reich Vulkan
Gründung 15. Eloria 347
Level 18
Allianz Piraten

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Sarek Necron betrat als Sir Necron die alirionischen Gefilde. In der Anfangsphase förderte ihn Lord Alrik und führte ihn in die Alirionische Gesellschaft ein. Bereits nach kurzer Zeit trat er dem Romulan Star Empire bei und stieg in den Rang eines Senators auf. Als die südlichen Ländereien erschlossen wurden gehörten Sareks Truppen zu den ersten die den Süden erschlossen und an der Sentykquelle konnte ein Goldland entdeckt und besiedelt werden, das für den weiteren Aufstieg Vulkans sorgte. Er setzte sich für den Tierschutz von Musmohren und Silatons im Süden ein und errichtete am 6. Eor 349 Chronik #7875 das erste Schutzreservat Alirions.

In den Jahren 349 bis 353 fiel Sarek dadurch auf, dass er sich häufig einmischte wenn größere Reiche kleinere drangsalierten. Der Zirkel der Erklärten stieg unter seiner Leitung zu einer der größeren Allianzen Alirions auf. Es gab vereinzelte Scharmützel gegen Aggressoren, häufig meldete sich Sarek in der Chronik zu Wort und appelierte an die Tugenden der Ritterschaft. Wenn befreundete Reiche gegen diese Tugenden verstießen schwieg er allerdings, was ihm häufig vorgeworfen wurde. Im Raziel 350 nutzten die Magistraten einen angeblichen Diebstahl durch Sarek Necron als Vorwand unbehelligt zum Wolkenpass vorzudringen um in Wahrheit die Schüler anzugreifen.

Im Jahre 354 führte er einen Teil des Zirkels auf die Insel Treasure Island. Dieser Lange Marsch kann in der Chronik nachgelesen werden. Die Siedlung Porta Vulcanis, die auf der Nordspitze der Insel Drachenfels lag, wurde in den Abendstunden des 3. Azarath 355 von den Drachenrittern angegriffen. Bevor das Dorf ausgeraubt werden konnte zerstörten die Verteidiger es lieber.

Die Katastrophe des Meteoriten im Rea 356 überstand Vulkan gut, allerdings wurde es still um Sarek Necron. Er zog sich auf seine Insel zurück und widmete sich der Jagd. Bereit für seinen König das Schwert zu erheben, aber abseits der Dünkel und Intrigen des Kontinents.

Erst 5 Jahre später, im Atius 361 treten wieder die Truppen Vulkans in Erscheinung. Auf einer Erkundungsfahrt der Inseln wurde eine Siedlung des Räuberhauptmanns gefunden. Diese wurde kurz darauf durch Sarek Necron und Elmo Elchmeter angegriffen und zerstört.

Questteilnahmen

Sarek nahm mit seinen Truppen an der Schlacht gegen die Dämonen im Silva 350 teil, zog mit des Königs Mannen gegen die Brome im Raziel 351 und beteiligte sich an der Erkundung der Osthöhle im Malkar 351. Im Raziel 352 fuhr er mit vielen anderen Rittern auf der Windrose um den Totenbeschwörer zu besiegen, der Alirion bedrohte und im Silva 355 beteiligten sich seine Truppen an beiden Expeditionen gegen die Brome und den Bromgeneral Garul. In der finalen Schlacht gegen den Unaussprechlichen im Atius 355 konnte er sich ein weiteres Mal auszeichen. Im Malkar 356 erhob er erneut sein Schwert und zog mit den anderen Rittern gegen die Dämonenbrut um ihnen die Dämonenkugel abzunehmen. Nachdem es still wurde um Vulkan traten seine Armeen im Lunat 362 im Kampf gegen Davy Jones und seine untote Mannschaft in Erscheinung und zeigten wieder einmal, dass die Soldaten Vulkans zu den besten des Landes gehören.

Familie

Sarek Necron, Herrscher über das Reich Vulkan. Sein Bruder war Galedeon, der zu einem der Racheengel wurde. Über seine Frau ist wenig bekannt, nur dass sie jung verstarb. Er selbst wurde vom irren König Ferdinand zum Nachfolger ernannt und bestieg den Herrscherthron Vulkans im Eloria 347. Er herrschte lange Jahre über Vulkan, ehe er im Silva 362 von einer Fanatikerin vergiftet wurde und verstarb. Vor seinem Tod übergab er die Amtsgeschäfte an seinen Sohn. Chronik #21156

Sarim Necron ist der Anführer der Jüdäischen Volksfront, der Eliteeinheit Vulkans. Er ist seit dem 3. Eloria 352 Chronik #15241 mit Guinevere Necron verheiratet, die zuvor im Dienste Thranduils stand. Seit dem Tod seines Vaters Sarek Necron im Silva 362 herrscht er über Vulkan.

Wichtige Personen des Reiches Vulkan

Kara Ularak, ein altgedienter Kundschafter des Reiches, der seine aktive Stelle an Guinevere Necron abtrat, im Hintergrund aber weiterhin dem Herrscherhaus der Necrons treu zu Diensten stand. Zu seinem perönlichen Hintergrund seien folgende Zeilen gesagt: Chronik #21119. Im Frühjahr 362, im Silva, wurde er Opfer eines heimtückischen Angriffs auf einem Waldweg, wo er durch mehrere Pfeile tödlich verletzt wurde als er einen geheimen Auftrag ausführte Chronik #21125.

Alidar Jaihen, ehemaliger Kommandeur der Jüdäischen Volksfront und Chefausbilder der vulkanischen Truppen. Eine kurze Zusammenfassung seines Werdegangs findet sich hier: Chronik #21136

Sobolk, Chef des Vulkanischen Nachrichten Dienstes (VND), der bislang selten in Erscheinung trat und nur einmal öffentlich gesehen wurde Chronik #9948.

Dhivael t-Jaron, ein junger unauffälliger Recke, der im persönlichen Dienst Sarim Necrons steht. Über seine Hintergründe ist nicht viel bekannt, aber er besitzt das Talent unauffällig zu sein.

Saz Karsos, Anführerin der Leibgarde der Necrons. Eine junge, aufstrebende Kämpferin, die sich dem Schutz der Herrscherfamilie Vulkans verschrieben hat.

Heraldik

Das Wappen des Reiches Vulkan zeigt den Sentyk auf rotem Grund, geschützt durch das Schwert Vulkans. Der Turm von Porta Vulcanis und die Kronen für die überstandenen Königsquests.

Allianzen

Romulan Star Empire: 7. Lymena 348 bis zu dessen Auflösung am 2. Lymena 349

Zirkel der Erklärten: 5. Lymena 349 bis zu dessen Auflösung am 14. Raziel 362

Piraten: Seit 24. Raziel 362

Persönliche Werkzeuge