Geschichte Alirions

Aus Ritterburg WIKI

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Geschichte Alirions beginnt mit der Entstehung des Kontinents Alirion aus dem Leib von Alera. Es lebten 3 Völker hier: die Caldea, die Brinul und die Guh’la. Dies sind die "alten" Völker. Diese kamen mit magischen Amuletten zum Schwesterkontinent Bralkara und verschwanden bald wieder von dort. Diese Amulette ermöglichten es jedoch Rittern die magische Barriere zwischen den beiden Kontinenten zu durchbrechen und nach Alirion zu gelangen. Eine Rückreise war jedoch nicht möglich, da die Amulette nach dem Übertritt zerfielen.


TODO:

* TEIL der Geschichte der Szas'Khar einarbeiten: http://www.ritterburgwelt.de/content/szas.php
* TEIL der Geschichte der Caldea einarbeiten: http://www.ritterburgwelt.de/content/caldea.php
* Unter http://www.herzberge.de/ufr/geschichte.html findet sich, wenn auch mit Fokus auf die UfR, die Geschichte Alirions von 348-354. Das koennte man uebertragen.

Inhaltsverzeichnis

Bralkara

Zur Geschichte Bralkaras gibt es diverse Aufzeichnungen, somit ist die Entstehungsgeschichte ausreichend dokumentiert.


Argrus Lancedar

Den Aufstieg des Königs bescheibt die Geschichte des Königs.


Die Ankunft der acht neuen Völker

Mit den Amuletten wurden auch Mitglieder der acht Völker Bralkaras in Alirion ansässig. Argrus Lancedar, der Sohn des Königs von Bralkara setzte als erster von den neuen Völkern einen Fuß auf Alirion. Er kam im Gegensatz zu den nachkommenden Abenteurern bereits mit einem großen Gefolge und einer Armeeund wurde somit der König von Alirion.

TODO: Jetzt wäre noch ein wenig zur Anfangsgeschichte interessant..

Die Zeit bis zum 349/350

20. Azarath 348: Die Föderation, die Söhne des Lichts und das Romulan Star Empire finden sich zusammen und gründen den Dreibund Chronik #6658. Dieser Verteidigungsbund entwickelt sich in der Folge zum Vierbund, ehe das Romulan Star Empire sich im Lymena 348 auflöst und die Söhne des Lichts kurz vor dem Angriff des Dominions und der Union freier Ritter aus dem Verteidigungsbündnis ausscheiden. ...

18. Lunat 349: Beginn des FöderationskriegesChronik #8283. Francis Drake und Lord Bowler erklären im Namen von UfR und Dominion der Föderation den Krieg. In einem Erstschlag fallen Dörfer von Thei, Groby, Merlin und Hieronymus Meinertreu.
Darüber hinaus wird die Festung Burgfrosch von Ritter Kermit geschliffen. Kermit ist zu diesem Zeitpunkt Platz 1 der TopTen und Burgfrosch enthält vermutlich mehr Champions als jedes andere Dorf zu diesem Zeitpunkt. ...

3. Raziel 349: Der Föderationskrieg endet mit dem Frieden von AtreusChronik #9183.

Die jüngere Geschichte

(vielleicht ab dem "Reset" ?)

...

Das Jahr 352

Am 11. Lunat gründen Leoric, Andrew und Baal die Schattenritter Chronik #14103. Zur selben Zeit erobert der Raeuberhauptmann ein Goldland der Schülerschaft und es wird eine Debatte losgetreten über verpachtete Edelländer durch die Schüler, da das Goldland durch Die 13. Krieger erobert wurde. Diese geben das Dorf gegen Zahlung von 100.000 Münzen zurück.

Am 24. Lunat gründen Feanor und Sarek Necron den 1. Offiziellen Geheimbund Alirions Chronik #14175. Ziel des Geheimbunds ist es gegen namenlose Dörfer vorzugehen. Weitere Ritter wie Eomer Tallabre, Bradomer Lunders, Bretto und Thranduil schließen sich ihnen an.

Im Karim des Jahres ruft der König zu einer Expedition auf See auf um eine Gefahr, die von Bralkara ausgeht zu bekämpfen Chronik #14168. Die Diener der Erkenntnis haben sich aufgemacht Richtung Alirion um Tod und Verderben über das Land zu bringen. Der Kampf auf dem Todesschiff endet mit der Vernichtung von Meligrem, dem Priester der Erkenntnis, für die vereinigten Ritter Alirions siegreich und eine weitere Ausbreitung des Kultes kann verhindert werden Chronik #14358. Im Zuge dieser Ereignisse werden auch in Alirion die nötigen Fertigkeiten zum Schiffsbau und für die Seefahrt wieder gelehrt.

Die Nations of Senoi und der Bund der Sitschan schließen am 9. Silva einen Verteidigungspakt Chronik #14518 und am 12. Atius gründet Landrik zusammen mit Samoobrona, Nabesus, Molay und Samuel von Atizien das Meridicon Chronik #14622.

Am 8. Malkar erklärt die Union freier Ritter der Heilige Allianz den Krieg Chronik #14812. Dieser bedeutet für die Heilige Allianz das Ende. Nach dem Friedensschluß verlassen viele Mitglieder der HA am 20. Lokia Alirion. Am 18. Karim gründen Bradomer Lunders und Abbadon die Landsgemeinde Felsenau kurz nachdem sie die Insel Felsenau kartographiert haben Chronik #14860. Kurz bevor der Monat endet, gründet Drego ibn Kalporenz zusammen mit Dagor und Oliverius der Große den Chevalier Orden Chronik #14905.

Da ihm das Startkapital fehlt gründet Necron Nightmare Die Neuen Reiche nur inoffiziell am 26. Lokia und bittet um Spenden Chronik #15063. Die offizielle Gründung erfolgt am 4. Azarath Chronik #15089. Mitte des Monats benennt Camaron, das letzte Mitglied der HA die Allianz in Bewahrer der Heiligen Allianz um. Scrooge benennt zur selben Zeit die Schwerttänzer in Allianz der Stille um. Ende des Monats (26. Azarath) lösen sich die Schattenritter auf und werden Mitglieder im Meridicon.

Die Knights of Honor gründen sich am 1. Eloria und am 3. des Monats schließen Meridicon und der Zirkel der Erklärten einen Verteidigungspakt Chronik #15242. Die letzten Allianzgründungen 352 begehen von der Düssel am 7. Eloria mit Ausrufung Der Bruderschaft und Marcihuppi am 10. Eloria mit Gründung des Blücher-Ordens.

Kurz vor Jahresschluss ernennt der König Samoobrona zum Erkunder der östlichen Tiefen am 22. Lymena Chronik #15540 und der Nichtangriffspakt zwischen Nations of Senoi und dem Bund der Sitschan wird am 28. Lymena gelöst.

Das Jahr 353

Zu Beginn des Jahres greift Samoobrona Verona an und belagert ihre Dörfer. Dabei tut er sich mit dem Räuber zusammen, der ihn mit Katapulten und Oswald unterstützt, was nicht auf die Zustimmung der Ritterschaft stößt.

Am 17. Eor 353 endet der Beistandspakt der Piraten und dem Zirkel der Erklärten und die Piraten verlassen das Festland um auf Drachenfels zu siedeln.

Ende Eor findet das Turnier des ZdE statt, welches Evater mit seinem Helden Kai Allard für sich entscheiden kann.

Die Piraten sprechen am 6. Lunat die erste allegemeine Gebietssperre von Menschen gegenüber Menschen aus und sperren Drachenfels und die küstennahen Gewässer. In den kommenden Jahren setzen sie dieses Verbot mit Waffengewalt durch.

Am 27. Lunat gründet der Paladin der Feuers die Konklave der Schatten. Diese Allianz existiert bis sie im Laufe des Jahres 358 im Staub des Vergessens verschwindet.

Der Monat Raziel sieht viele politische Veränderungen: der Verteidigungspakt zwischen den Die 13. Kriegern und dem Meridicon endet, am 05. gründet Justinus Aegelos Lux die Allianz Equilibrium und die Allianzen Brüder des Himmels, Ritterorden Alirions, Die Neuen Reiche und der Chevalier Orden lösen sich auf. Viele der Mitglieder treten dem Equilibrium bei. Außerdem wurde die Allianz Rammbock und Schleudersteinchen von Samoobrona und Old McMuff gegründet und führte gleich einen Krieg gegen die 13. Krieger, den sie auch ohne Verluste gewannen. Bereits zuvor hatten Samoobrona und Old McMuff zusammengearbeitet und erfolgreich das Goldland des Ritters Alexander der Kleine im Karim 353 erobert, obwohl dieser Ihnen an Erfahrung weit überlegen war. Sie führten daraufhin Krieg gegen die Brüder des Himmels. Nach den Feldzügen im Jahre 353 trennten sich die Wege wieder. Samoobrona gründete am 10. Rea die Tempelwächter und Muff tritt den Schwerttänzern bei, die Lance Abdel Amaha am 20. Silva 353 gründet. Außerdem gründet Heinrich von Reichenstein Die Rechte und die Linke Hand des Teufels, die allerdings nach nur 41 Tagen wieder aufgelöst wird. Ebenso löst Marcihuppi am 30. Silva den Blücherorden auf.

Die Piraten greifen in einer überraschenden Aktion die Drachenritter am 20. Silva 353 an. Aufgrund der Distanz zwischen beiden Siedlungsgebieten dauert dieser Krieg mehrere Wochen in dem einige Dörfer vernichtet werden können und endet am 13. Atius 353.

Am 1. Atius 353 verleiht der König dem Rangrox von Bayern den Titel "Erkunder der östlichen Tiefen" für den ersten Sieg über die Wrunstikenkönigin. Er ist nach Samoobrona der zweite Träger dieses Ehrentitels.

Die Union freier Ritter greift die Festung Blutwehr von Samoobrona am 26. Atius 353 an und vernichtet die Verteidiger. Das Dorf selbst wird weder geschliffen noch geplündert und die Truppen der Union ziehen wieder ab.

Die Allianz Karims Schwarze Krähen wird von 10 jungen Rittern am 21. Lokia gegründet Chronik #17019. Im selben Monat greifen die Schwerttänzer eine Festung von Justinus Aegelos Lux an und schleifen diese. Der sich daraus entspinnende Krieg wird am 28. Lokia für beendet erklärt.

Der Azarath sieht das Ende der Allianz Meridicon, welche am 13. d.M. aufgelöst wird Chronik #17122 und im Monat Eloria gründet Legoman die Globale Rittervereinigung, welche am 8. Lymena zu Consortes Caelestes wird.

Zuvor erscheint ES und sucht die zentralen Gebiete des Reiches im Eloria heim. Es kann am 6. Lymena aber von den vereinigten Armeen gestellt und besiegt werden.

Das Jahr 354

Zu Beginn des Jahres erklärt die Union freier Ritter den Schwerttänzern am 11. Eor den Krieg Chronik #17473. Nur einen Tag darauf erklären die Drachenritter dem Zirkel der Erklärten ebenfalls den Krieg.Chronik #17479 Die Kampfhandlungen in diesem Konflikt dauern nur bis zum 18. Eor und enden mit der bedingungslosen Kapitulation des Zirkels, während am 15. Eor des Jahres die Tempelwächter in den Krieg UfR gegen ST auf Seiten der Schwerttänzer eingreifen.Chronik #174509 Am 23. Eor schlagen sich die 13. Krieger auf die Seite der Union ehe zu Beginn des Monats Lunat die ersten Gegner der Union freier Ritter, Ebrius Fraus, Allaer, Rehel und Isaac van Lichtenfels kapitulieren. Kurz darauf, am 13. Lunat wird ein Waffenstillstand beschlossen ehe am 14. Lunat 354 Frieden herrscht.

Im Sommer des Jahres 354 verlassen viele Mitglieder die Schwerttänzer. Einige von ihnen gründen im folgenden Jahr die Allianz Raziels Klingen. Am 24 Raziel werden die Nations of Senoi aufgelöst.

1. Silva 354, Die Piraten erklären den Tempelwächtern den Krieg Chronik #17952 und greifen zusammen mit den Drachenrittern an. Die Kämpfe dauern bis zum 27. Atius 354, wobei aufgrund der räumlichen Distanz nur wenige Angriffe geführt werden.

Im Malkar gründet Bigotte die Allianz Die letzten Ritter Alirions ebenso werden Die Verrückten und Dvergr altvorderer Wächter gegründet. Alle drei Bünde sind von kurzer Dauer und verschwinden im Jahre 355 in der Bedeutungslosigkeit.

Zu Beginn des Monats Lokia erscheint ES welches über mehrere Tage in Alirion wütet ehe es besiegt werden kann. Am 23. Lokia 354 findet das Turnier der Consortes Caelestes statt, welches Paranolia für sich entscheiden kann. Weitere Informationen hier http://www.ritterburgwelt.de/content/turnier02.php

Die Drachenritter erklären im Eloria verschiedenen Rittern den Krieg, da diesen Spionage vorgeworfen wird. Der Bund der Sitschan reagiert darauf mit einer Kriegserklärung ihrerseits. Am 16. Eloria werden die Knights of Honor aufgelöst und kurz darauf Frieden zwischen den DR und dem BdS geschlossen. Kurz darauf erscheint ES nochmal und wird bis Jahresende von den vereinten Rittern Alirions unter Führung der UfR besiegt Chronik #18836, während Die 13. Krieger die Verrückten als Vergeltung für fortwährende Angriffe den krieg erklären. Mit dem Ende des Anführers von Die Verrückten El Capitan Afghano endet auch dieser Konflikt pünktlich zum Jahresende.

Das Jahr 355

Im Jahre 355 wüten zwei große und mehrere kleine Kriege in Alirion.

(Kriege oder Aktionen der DR erwähnenswert?)

Am 5.4.355 beginnt der Krieg des Equilibrium gegen die Tempelwächter durch einen Angriff des Ritters Justinus Aegelos Lux auf eine Armee des Samoobrona. Diese Allianz wurde stark geschwächt und löst sich am Ende des Jahres auf.

Mitte des Jahres 355 gab es einen Unionsangriff auf die Tempelwächter im Verlauf dessen die 13. Krieger und die frisch gegründeten Raziels Klingen auf der Seite der Union kämpften und der Bund der Sitschan und die Piraten zu den Tempelwächtern stießen.

Lunat brachte die Gründung der Jägergilde mit sich.

Im Silva kämpfen viele Ritter Seite an Seite den großen Krieg gegen Brome und Dämonen: Die Brome versammelten sich unter General Trugul im Süden des Kontinents und zogen gegen den Hof von König Argrus. Nachdem die Brom-Armee zurückgeschlagen wurde versammelten sich die Ritter erneut, um in die Geheime Brom-Höhle einzudringen. Dort fanden sie ein Portal in der Dämonenwelt, das, nachdem es von Cornelius entschlüsselt wurde durchschritten wurde. Dort gab es viele eigentümliche Wesen zu bekämpfen, bevor schließlich die Dämonenfestung zerstört und der Dämonenfürst getötet werden konnte.

Gegen Ende des gleichen Jahres erklären die Drachenritter der Union freier Ritter den Krieg. Auf der Seite der UfR steigen Die 13. Krieger , Raziels Klingen und am Ende auch Karims Schwarze Krähen ein. Um einen Frieden zu erzwingen starten die Piraten eine Blauhelmaktion auf den Dörfern der DR. Die Krähen steigen aus dem Krieg aus und später wird ein Frieden zwischen den DR und der UfR geschlossen bei dem die DR 0,75 Millionen KM Reparationen zahlen Chronik #19622. Im Verlauf des Krieges sind 33 Dörfer gefallen.

Nach dem Krieg beginnen sich die 13. Krieger aufzulösen und auch die Union verliert viele Mitglieder. Einige landen bei der am Ende des Jahres neu gegründetene Allianz Nordwind, viele jedoch auch bei Raziels Klingen. Die Klingen wuchsen nach Ende des Krieges zu einer großen Allianz in Alirion heran und die meisten Mitglieder des Nordwinds zogen sich in den Norden zurück. Viele ehemalige EQler treten dem Nordwind bei.

In Eloria werden Runen in Alirion entdeckt.

Das Jahr 356

Am 7.5.356 kommt es zum Krieg der 13. Krieger gegen die Tempelwächter.

Im Jahre 356 gab es einen Meteoriteneinschlag in Alirion. Zuvor wurden in einer großen Aktion Barrieren errichtet um die Dörfer Alirions vor Schaden durch den Einschlag zu schützen. Dies gelang zu großen Teilen, aber nicht vollständig, da sich nicht alle Ritter beteiligten. Im Verlauf einer Expedition zum Krater bildete sich dort der Brenarsee und mehrere Flüsse. Diese reichen bis ans Meer, aber eine Barriere versperrt den Weg Chronik #19850.

Gleich zum Jahreswechsel zu 356 löst sich der Bund der Sitschan auf. Einige Mitglieder sind schon vorher zu den Piraten gegangen. Die Krähen und die Tempelwächter vereinbaren als Ostbund einen Verteidigungspakt Chronik #19846. Im Sommer des Jahres gründet Der Schwarze Ritter (ehemals einer der 13. Krieger) die Ritterschule von Alirion. Diese Allianz hat sich zur Aufgabe gesetzt neu angekommene Ritter auf das Leben in Alirion vorzubereiten Chronik #19880.

Das Jahr 357

Zu Beginn des Jahres 357 gelingt es Raziels Klingen ein Dorf von Szas'Khar zu plündern. Im Sommer kommt es zum Konflikt als die Tempelwächter das Festland im vom Nordwind bewohnten Norden betreten.

Das Jahr 359

In Lokia diesen Jahres gründet Baracaleus die Allianz Elorias Wölfe.

Das Jahr 360

Im Eor des Jahres 360 erhalten die Piraten Zuwachs: Navarro verlässt den Nordwind und Lady Amare die Tempelwächter. Beide siedeln zu den Piraten über. In der Folge verlassen auch Elessar und im Jahre 361 Lichtgestalt sowie im Jahre 352 Tornasuk den Nordwind und ziehen in den Süden zu den Piraten. Gemeinsam mit dem Neuzugang Khorbandor bringen sie frischen Wind mit und beleben die Allianz der Piraten wieder. Der Nordwind hingegen flaut zu einer leichten Brise ab...

Ebenfalls im Eor erobern und übernehmen Raziels Klingen unter Führung von Elmo Elchmeter ein Dorf von Räuberhauptmann Plunkett Chronik #20620.

Das Jahr 361

Im Karim diesen Jahres gerät Räuberhauptmann Plunkett in Seenot und bittet die Ritter gegen eine Belohnung um Hilfe Chronik #20831. Allen voran eilen Elessar und Captain Jack Sparrow zur Hilfe und finden den Räuber auf seinem sinkenden Schiff. Nach harten Verhandlungen wird sogar eine höhere Belohnung erreicht. Anschließend setzen sie den Räuberhauptmann und sein Gefolge auf einer bis dato unbekannten Insel aus Chronik #20834. Auf dieser Insel, an deren Position sich nach einer sehr Rum-reichen Feier niemand mehr so genau erinnern kann, nistet sich Räuberhauptmann Plunkett in den folgenden Tagen ein und gründet ein Räubernest. Schließlich wird die Isla de Fuega wieder entdeckt und benannt Chronik #20862, die darauf befindliche Räuberfestung von den Piraten geschliffen und am 30.4.361 von Lichtgestalt schließlich erobert.

Die königlichen Gelehrten berichten, dass die Isla de Fuega bei einem magisch herbeigeführten Vulkanausbruch entstanden sein muss, für den sie Experimente der Dämonen, einen stabilen Übergang nach Alirion zu schaffen, verantwortlich machen Chronik #20855.

Am 3. Silva kündigen Elorias Wölfe den Nichtangriffspakt mit Raziels Klingen, welcher seit Raziel 360 existierte Chronik #20702.

Im Azarath 361 wird Elmo Elchmeter wegen Verschwörung gegen den König aus dem Land verbannt Chronik #20949. In Folge dessen schrumpfen Raziels Klingen und versinken als Allianz vorerst weitgehend in der Bedeutungslosigkeit. Darüber hinaus verlassen im Laufe des Jahres die älteren Ritter Allaer, Rincewind, Paranolia, Garth und Alemanno das Land. Allaer und Rincewind hatten zuvor den Verteidigungspakt gegen Raziels Klingen am 10. Karim gegründet, der mit ihrem Ende im Raziel 361 ebenfalls aufhörte zu existieren.

Das Jahr 362

Kraken
Im Lunat des Jahres 362 kommt nach einer längeren Phase der Ruhe wieder Bewegung in Alirion. Ein Sturm zieht auf über dem Meer und hält sich dort für mehrere Wochen. Ein großes Wesen wird in den tiefen Gewässern immer wieder schemenhaft gesichtet Chronik #21006, Chronik #21009. Schließlich ruft der König auf zu einer Expedition um die Ursachen für diese unnatürliche Wettererscheinung aufzuklären und um dieses Wesen zu jagen Chronik #21014. Am 01. Lunat war es dann soweit. Viele Ritter waren dem Ruf des Königs gefolgt und waren von den Magiern des Königs an Board der "Goldene Windrose" geholt worden.
Seelenfänger
Nach langer Fahrt durch die aufgewühlten Gewässer kam es zum Kontakt mit einem riesigen Kraken, der das Schiff sofort angriff. Mit vereinten Kräften konnte der Kraken geschlagen werden. Nach nur kurzer Verschnaufpause tauchte am Horizont ein riesiges und unglaublich schnelles Schiff auf: die "Seelenfänger" von Davy Jones. An Bord befanden sich unter Kontrolle von Davy Jones die untoten Helden vieler Ritter, die in den letzten Jahren Alirion den Rücken gekehrt und gen Westen gereist waren. Es entspann sich eine lange Schlacht, bei der zuletzt, aufgrund ihrer großen Zahl, die versammelten Ritter auch die letzte der untoten Armeen auf den Meeresgrund schicken konnten.

Siegessicher wandten sich nach der Heimreise alle wieder ihrem Alltagsgeschäft zu. Einige Tage später mussten die Ritter jedoch feststellen, dass Davy seine Untoten zurück geholt hatte und nun in ganz Alirion Angst und Schrecken verbreitete Chronik #21031. Seine Untoten griffen die Armeen vieler Ritter an und Davy übernahm die Macht über die besiegten Armeen. Ein zähes Ringen zwischen Lebenden und Untoten entspann sich über die Vorherrschaft Alirions. Viele Helden wechselten dabei mehrmals in das Zwischenreich und wieder zurück. Die Ritter konnten einige von Davy Jones ausgesandte Schiffe versenken, mussten jedoch entsetzt feststellen, dass die versenkten Armeen einige Tage später an anderer Stelle wieder auftauchten. Nur im Zweikampf getötete Untote scheinen auch endgültig den Tod zu finden. Einige Helden und ihre Soldaten wurden von Davy Jones übernommen, auf die "Seelenfänger" entführt und weit über das Meer verschifft. Diesen Helden gelang es ihren Herrschern Nachrichten über ihren Verbleib zukommen zu lassen. So raffte sich die Ritterschaft nach langem Zögern zu einer weiteren gemeinsamen Expedition auf, um die Entführten zu befreien und Davys Armeen endgültig in den Tod zu schicken. Die Allianzen Alirions versammelten auf den Ruf des unerschrockenen Piraten Captain Jack Sparrow hin eine Flotte, wie sie zuvor noch nie gesehen wurde Chronik #21046. Trotz vieler Störmanöver und Angriffe von Davy Jones, der Schiffe versenkte und deren Skipper in seine Armee übernahm, hielt die Flotte unerbitterlich Kurs auf den Rückzugsort der Seelenfänger, in der Nähe des Todeschiffes von Meligrem den Priester der Erkenntnis. Am Abend des 26. Lunat war es dann soweit: Ein Teil der Flotte stellte die Seelenfänger. Davy Jones versuchte mit Ausweichmanövern zu entkommen, die Geschütze rauchten und auf beiden Seite klafften Löcher in den Seiten. Die Entermannschaften wechselten auf die Seelenfänger und ein kräftezehrender Kampf entbrannte, an dessen Ende Quainos Davy Jones den Todes?stoß verpassen konnte. Insgesamt stellten 23 Ritter bei dieser Begegnung ihre Schiffe und Armeen zur Rettung Alirions zur Verfügung. Von nun an tauchte Davy immer wieder mit einer Horde Untoter auf und verbreitete Angst und Schrecken. Viele Ritter ziehen es vor, sich in diesen unsicheren Zeiten in ihren Dörfern zu verschanzen und ihr Leben und ihre Reichtümer zu schützen.

Im Karim zerstören die Piraten im Zuge einer Säuberungsaktion Chronik #21073 zwei Dörfer von Lance Abdel Amaha, darunter auch dessen Golddorf. Nach einem dreitägigen Kampf zerstören die Ritter des Phoenix gemeinsam mit Karims Schwarzen Krähen ein Dorf von Lorenor Zorro.

Nachdem Melkor am 11. Raziel stirbt, machen sich Christophorus der Erfahrene und Sarek Necron auf zum Geheimen Tempel des Zirkel der Erklärten. Im Zuge dieser Geschichte erkennt Sarek Necron, dass die Idee des Zirkels gescheitert ist und löst am 14. Raziel die Allianz auf. Chronik #21076 - 21082


Das Jahr 363

Im Karim taucht ES zum ersten Mal seit 360 wieder auf. Es scheint unter der Kontrolle der Szas'Khar zu stehen und soll die Zerstörung einer deren Städte im Jahre 357 durch die inzwischen aufgelöste Allianz Raziels Klingen rächen Chronik #21381. Erst nachdem ES zwei Städte zweier ehemaliger Mitglieder jener Allianz entvölkert hat, findet sich eine Allianz von Rittern zusammen, die sich ES am 3. Raziel stellt und es dabei tötet. Die Szas'Khar kündigen umgehend die Fortsetzung ihres Rachefeldzuges an. Ende Raziel 363 verlassen die wenigen Mitglieder der Bruderschaft des roten Orden die Allianz und Wechseln geschlossen zu den Ritter des Phoenix. Die kurzlebige Bruderschaft des roten Ordens hört damit auf zu existieren.

Persönliche Werkzeuge